Ausgabe 2009 - 1    |   Jänner - Juli 2009


Schrodis
Patricia Schrodis

 

 

 

 

 

 


 

prokonzept

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bild

Shiatsu in der Frauensache
von Patricia Schrodis (2009)


Im Jahr 2000 zeigte mein Körper mir die Richtung für einen Berufswechsel: weg vom Bürojob und der Routinearbeit hin zu einem vielseitigen und erfüllten Leben mit Menschen mit all seinen Facetten und in Bewegung.

Die Signale meines Rückens und meine Unzufriedenheit in diesem System sprachen eine deutliche Sprache, sodass ich mich nach Neuem umsah. Ich fand Shiatsu. Wer kennt das nicht? "Eine Tür mache ich zu, viele neue tun sich auf!"

Shiatsu ist so vielseitig und bunt wie die Menschen, die damit in Kontakt kommen. Shiatsu erstellt keine Diagnose von Störungen oder Krankheiten, sondern "findet" einen Shiatsu-spezifischen, energetischen Befund, und damit den Zugang zur Lebensenergie "Ki".

So wird jede Behandlung anders, ist individuell und aktuell: was zeigt sich heute, was will gehalten werden, verbunden,...

Im Shiatsu, der japanischen Druckmassage, fand ich ein Zusammenspiel mit der Person in all ihrer Ganzheit und Schönheit: ich kommuniziere in erster Linie mit dem Körper.

Entlang der Energiebahnen, der Meridiane, übe ich Druck aus und bringe so die Energie wieder ins Fließen. Das Fantastische dabei ist: Die Arbeit kommt aus meiner Körpermitte, aus dem Hara.

Ich selbst bin ausgeglichen und in meiner Kraft. Shiatsu bedeutet für mich achtsame Berührungen, um selbst berührt zu werden. Nonverbale Kommunikation setzt ein. Ein Raum des Vertrauens und der Zuneigung für sich selbst entsteht. Ein wertschätzender Umgang miteinander ermöglicht es uns, sich zu öffnen.

BildDiese Berührung ist tiefgehend und respektvoll und bezieht sich auf den ganzen Menschen und umfasst alle Lebensaspekte. Blockaden führen zu Verspannungen: Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen. Ein gestörter Energiefluss im Meridiansystem beeinträchtigt das vegetative Nervensystem und die Organfunktionen. Wenn das Gleichgewicht nicht hergestellt wird, können sich darüber hinaus chronische Krankheiten manifestieren.

Wesentlich dabei ist die Tatsache, dass sich das Befinden der Seele und der Psyche eines Menschen auch über den Körper ausdrückt. In unserer hektischen Zeit unterdrücken wir oftmals Gefühle, die in jenem Moment keinen Ausdruck finden.

Shiatsu als sanfte Technik geht mit körperlichen und seelischen Beschwerden sehr behutsam und wirksam um.
Die Meridianarbeit während der Schwangerschaft steigert das Wohlbefinden und beugt körperliche Disharmonien, Stress u.ä. vor: Heute gehen wir bewusster mit unseren körperlichen und energetischen Veränderungen um und wissen um die Bedeutung der Einflüsse auf die Seele des Ungeborenen. Sehr früh bereits spüren wir diese Mutter- Kind Verbundenheit.

Ein großes Potenzial von Shiatsu liegt in der Kombination mit Psychotherapie. Zu unseren Emotionen brauchen wir oft übersichtliche Gedankenstrukturen, die sich in der Psychotherapie wunderbar analysieren und neu strukturieren lassen.
Shiatsu hilft auf der Körperebene die eingefahrenen Muster aufzuspüren und zu lösen.

Mein achtsamer Umgang mit dem Menschen erlaubt es, sich in emotional sehr verwundbaren Situationen, wie im Burnout und nach Traumen, zu öffnen.

In der Trauma- Arbeit gehe ich zu dem Zeitpunkt des Geschehens zurück und arbeite mit dieser Energiequalität, um den Schmerz von damals zu lösen. Mein Wesen liebt das Vielseitige und die Spontaneität.

Nach Wunsch setze ich gerne Klangschalen ein.

Meine Ausbildung zur Integrativen Kinesiologin ermöglicht es mir, Schmerzen punktgenau zu eruieren, meine Sensibilität folgt den Impulsen der Energiepunkte.

Dank meiner Begeisterung für Sprachen kann ich Sie in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch betreuen.

Es ist für mich ein wundervolles Geschenk, meine Klientinnen auf ihrem Lebensweg zu begleiten und ihre Veränderungen mitzuerleben.

Ab Dezember 2008 verstärke und ergänze ich das FRAUENSACHE- Angebot.

Ich freue mich schon sehr, mit meinem Wissen und meinem Zugang über den Körper, behutsam zu Ihrem Kern vorzudringen, um Herzen zu berühren.

Patricia Schrodis (Shiatsu Praktikerin, Integrative Kinesiologin)
Tel.: 0/699 1 533 1993
email: patricia.schrodis@gmail.com

"Je mehr Du Deinen Körper belebst, desto bewusster wirst Du in Deinem Selbst." (Selvarajan R. Yesudian, Arzt und Yogalehrer)


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Redaktionelle Beiträge müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.
HINWEIS ZUM URHEBERRECHT. Diese Artikel, Vorträge und Präsentationen oder Teile daraus dürfen, in welcher Form oder mit welchen Medien auch immer, ohne schriftliche Genehmigung der Autorin weder reproduziert werden noch in Datenbanken oder  Archivsystemen gespeichert bzw. aufbewahrt werden.

Home
..................................


Weitere Artikel:

EMDR - Neuer Therapieansatz bei Phobien und spezifischen Ängsten . . .
..............................
scatach - Schule für Lebens- und Sozialberatung ...
...............................
Somatic Experiencing /SE ® - Traumatherapie
..............................
Kräuterecke: Das Gänseblümchen


 

Artikel.Archiv

Foto: © p.schrodis
2. Bild: © s.fabach
Diese Seite drucken