Frauensache(n) im Netz













 







 Chakra Atmung


    von © Dr. Angela Tichy , 2005 , Rebirthing-Atemtherapeutin



    Ein Chakra ist ein sich drehendes Energierad im feinstofflichen Körper, in der Aura, die den physischen Körper umgibt. Es existiert aufgrund des Vorhandenseins von Bewusstsein im physischen Körper.

    Es werden im allgemeinen sieben Hauptchakren unterschieden, die entlang der Wirbelsäule übereinander angeordnet sind. Man kann sie sich wie Perlen an einer gespannten Schnur vorstellen. So wie die Räume in einem Haus, sind die Chakren Bereiche in unserem Körper, die Energien von aussen aufnehmen, diese Energien verarbeiten und wieder nach aussen schicken.

    Jedes Chakra steht mit einem bestimmten Lebensbereich in Verbindung und steuert einen spezifischen Aspekt des menschlichen Verhaltens und der menschlichen Entwicklung. Fließt die Energie in den Chakren harmonisch, dann fühlen wir uns auch in den entsprechenden Lebensbereichen wohl, sicher und im Fluss. Ist die Energie in einem bestimmten Chakra blockiert oder zu stark, dann können wir auch in dem jeweiligen Bereich Schwierigkeiten wahrnehmen.

    Mit Hilfe unseres Atems können wir die Energie in den Chakren auf ganz einfache und sehr angenehme Weise harmonisieren und anregen.

    1. WURZELCHAKRA - SELBSTERHALTUNG
    Das Wurzelchakra ist das Zentrum der ursprünglichen Lebenskraft. Hier geht es um Urvertrauen, körperliche Gesundheit, materielle Existenzsicherung, Stabilität und Durchsetzungskraft. Ort: zw. Anus und Genitalien

    2. NABELCHAKRA - LEBENSFREUDE
    Das Nabelchakra regelt die sinnliche Ebene der Sexualität und ist der Bereich unserer ursprünglichen Emotionen und Gefühle. Hier erleben wir unsere Schöpferkraft und die Fähigkeit vertrauensvoll mit dem Leben zu fließen.
    Ort: oberhalb der Schamhaargrenze

    3. SOLAR-PLEXUS-CHAKRA - SELBSTBESTIMMUNG
    Hier ist der Sitz unserer Persönlichkeit und der bewussten Gestaltung unseres Lebens, der Einflussnahme und Macht.
    Wärme, Kraft, Fülle und Harmonie mit uns selbst und dem Leben erfahren wir, wenn unser drittes Chakra harmonisch arbeitet. Ort: eine Handbreit über dem Nabel.

    4. HERZCHAKRA - SELBSTANNAHME
    Das Herzchakra ist das Zentrum der Zuneigung, des Mitgefühls und der Hingabe. Hier erleben wir Liebe für uns selbst und bedingungslose Liebe zu anderen.
    Ort: in der Mitte der Brust

    5. HALSCHAKRA - SELBSTAUSDRUCK
    Hier befindet sich das Zentrum der Kommunikation und des kreativen Selbstausdrucks. Wir empfangen hier auch die Botschaften unserer inneren Stimme. Ort: Kehlkopf

    6. STIRNCHAKRA - SELBSTERKENNTNIS
    Im Stirnchakra finden wir die Erkenntnisfunktionen. Es ist der Sitz des Geistes und des Verstandes. Es vermittelt uns die Fähigkeit zur Intuition und zur Manifestation durch Gedankenkraft. Ort: etwas oberhalb zw. den Augenbrauen

    7. KRONENCHAKRA - SELBSTBEWUSSTHEIT
    Das Kronenchakra verbindet uns mit dem universellen Sein. Hier werden wir uns unseres wahren Selbst bewusst.
    Einheitsbewusstsein und höchste Vollendung sind die Gaben eines geöffneten Kronenchakras.
    Ort: am höchsten Punkt des Kopfes


    Chakra-Atemmeditation

    Bei der Chakra-Atemmeditation beleben und harmonisieren Sie ihre Chakren dadurch, dass Sie in aufsteigender Reihenfolge in jedes Chakra "hineinatmen" und sich dabei die dazugehörige Farbe vorstellen. Nur das. Es ist nicht nötig an die entsprechenden Lebensbereiche und Themen zu denken.

    Legen Sie sich auf den Rücken und entspannen Sie sich, indem Sie paar Minuten ruhig in den Bauch atmen. Folgen Sie Ihrem Atem mit Ihrer Aufmerksamkeit. Schauen Sie ihm eine Weile einfach nur zu.

    Dann lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Wurzelchakra. Stellen Sie sich vor, dass Sie durch Ihr Wurzelchakra die Farbe ROT einatmen. Bleiben Sie etwa 3-5 Minuten dabei, absichtslos und ohne Erwartung. Beobachten Sie nur. Nehmen Sie Ihre Empfindungen wahr ohne sie zu bewerten.

    Nun wandern Sie mit ihrer Aufmerksamkeit zu Ihrem Nabelchakra und atmen Sie die Farbe ORANGE ein - erwartungs- und absichtslos beobachten - spüren - 3-5 Minuten.
    Und so gehen Sie stetig höher:
    Solar-Plexus-Chakra: GELB - Herzchakra: GRÜN - Halschakra: HELLBLAU - Stirnchakra: DUNKELBLAU - Kronenchakra: VIOLETT.
    Am Ende kehren Sie in der umgekehrten Reihenfolge wieder zurück und verweilen jeweils ca. 1 Minute in jedem Chakra. Das Wurzelchakra ist das letzte. Dieser Vorgang der Rückkehr ist wichtig, damit Sie am Ende gut geerdet sind.
    Atmen Sie noch ein paar Minuten ruhig und nehmen Sie wahr, wie Sie sich fühlen.

    Weiterführende Literatur: Shalila Sharamon und Bodo J. Baginski: Das Chakra-Handbuch, Windpferd Verlag


    Dieser Artikel ist erschienen in der Frauensache-Zeitung Nr. 2005-3